Deutschlands beste Städte für Familien

Deutschlands beste Städte für Familien

Eltern wünschen sich immer das Beste für Ihre Kinder. Dabei stellt sich oft die Frage, wo es sich besser lebt. Zur Auswahl steht das Leben in einer quirligen Großstadt mit allen Möglichkeiten, einer ruhigeren Kleinstadt oder auf dem Land. Alle diese Orte haben seine Vorteile und auch Nachteile. Voraussetzung für ein angemessenes Leben und damit der Auswahl des Wohnortes sind häufig die angebotenen Verdienstmöglichkeiten. Wer also Karriere machen will, der ist häufig in der Stadt besser aufgehoben. Die Auswahl der beruflichen Möglichkeiten ist größer und der Arbeitsplatz meistens gut erreichbar. Selbstverständlich sollte ein Verkehrsstau mit berücksichtigt werden und eine Stadt eignet sich auch nicht besonders gut für Ruhesuchende. So sind die Lebensumstände ebenfalls sehr wichtig für die Entscheidung.

Welche Städte gelten als besonders familienfreundlich?

Für die Eltern gelten meistens ganz besondere Kriterien für eine Familienfreundlichkeit. Dazu gehören zum Beispiel Angebote für eine qualifizierte Kinderbetreuung, eine große Auswahl an Schulen, Freizeiteinrichtungen oder eventuell eine notwendige Ganztagsbetreuung. Auch die Supermärkte, Apotheken oder eine angemessene Auswahl an Ärzten sollten vorhanden sein. Laut neuester Studien wurden derzeit als attraktive Städte für Familien zum Beispiel München, Stuttgart, Hamburg, Hannover oder Frankfurt, ermittelt. Diese stehen aktuell bei den Metropolen an erster Stelle. Wer es lieber etwas beschaulicher möchte, kann auch in einer kleineren Stadt mit Kindern durchaus gut aufgehoben sein. Eine Kleinstadt bietet oft einen preisgünstigeren Wohnraum, schnellere Erreichbarkeit von Schulen oder Freizeitanlagen sowie ein überschaubares Umfeld. Daher entscheiden sich viele Eltern auch für eine kleinere Stadt. Laut einem Ranking stehen dabei zum Beispiel Orte, wie Passau, Bayreuth, Freising, Ilmenau oder Traunstein an erster Stelle. In kleineren Orten ist die Sicherheit oft auch größer und je nach der Lage kann ebenfalls ein attraktives Freizeitangebot möglich sein. Dazu gehört zum Beispiel Reiten oder auch traditionelles Handwerk.

Die Vorteile von dem Leben in einer Kleinstadt oder auf dem Land

Das Leben in einer Großstadt kann für Familien mit Kindern viel Komfort bedeuten. Neben einem großen Freizeitangebot mit Kinos, Museen oder Musikschulen sind häufig vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten vorhanden. Das nützt aber alles nichts, wenn die allgemeine Sicherheit eventuell nicht mehr gegeben ist oder eine große Anonymität die Lebensqualität beeinträchtigt. Hier bieten attraktive Kleinstädte günstige Alternativen. Besonders vorteilhaft für einen ländlichen Ort ist dabei eine schnelle Verkehrsanbindung zu einer Großstadt. So kann die ländliche Ruhe mit den Angeboten einer größeren Stadt kombiniert werden. Familienfreundliche Kleinstädte bieten zudem häufig ein besseres soziales Umfeld an. Auch die Haltung von größeren Haustieren kann für viel Freude sorgen.

Familienfreundliches Aichach

Aichach ist mit rund 1.813 von maximal 2.200 möglichen Punkten der Spitzenreiter unter den familienfreundlichen Städten Deutschlands. Erding folgt mit rund 1.797 Punkten dichtauf. An dritter Position befindet sich, ebenfalls sehr knapp folgend, Neustadt a.d. Waldnaab mit immerhin noch rund 1.793.

Aichach für Familien in Zahlen

Straftaten
Straftaten pro 100 Einwohner
2,4 vs. 4,7
2,4 vs. 4,7
Entfernung zum Zahnarzt
Durchschnittliche Entfernung (Luftlinie) zum nächsten Zahnarzt
620m vs. 8,2km
620m vs. 8,2km
Ladengeschäft-Dichte
Durchschnittliche Anzahl von Einwohnern pro Laden
85,4 vs. 412,5
85,4 vs. 412,5
Entfernung zum Allgemeinmediziner
Durchschnittliche Entfernung (Luftlinie) zum nächsten Allgemeinmediziner
622m vs. 6,2km
622m vs. 6,2km
Schwimmbäder für Familien
Einwohner im Alter von unter 18 oder zwischen 30 und 50 Jahren pro öffentlichem Schwimmbad in dieser Region
598,5 vs. 1.693
598,5 vs. 1.693
Entfernung zur Schwimmhalle
Durchschnittliche Entfernung (Luftlinie) zur nächsten Schwimmhalle
721m vs. 5,9km
721m vs. 5,9km
Zahnärzte-Dichte
Durchschnittliche Anzahl von Einwohnern pro Zahnarzt
2.143 vs. 6.078
2.143 vs. 6.078
Entfernung zum Supermarkt
Durchschnittliche Entfernung (Luftlinie) zum nächsten Super- oder Lebensmittelmarkt
568m vs. 3,9km
568m vs. 3,9km
Entfernung zum Ladengeschäft
Durchschnittliche Entfernung (Luftlinie) zum nächsten Ladengeschäft
426m vs. 2,1km
426m vs. 2,1km
Entfernung zum Kindergarten
Durchschnittliche Entfernung (Luftlinie) zum nächsten Kindergarten
956m vs. 4,5km
956m vs. 4,5km
Entfernung zum Restaurant
Durchschnittliche Entfernung (Luftlinie) zum nächsten Restaurant
520m vs. 2,3km
520m vs. 2,3km
Kinder pro Spielplatz
Kinder unter 18 pro Spielplatz
105,7 vs. 147,6
105,7 vs. 147,6
Schüler pro Schule
Durchschnittliche Anzahl von Schülern pro Schule in dieser Region
89,3 vs. 249,1
89,3 vs. 249,1
Entfernung zur Schule
Durchschnittliche Entfernung (Luftlinie) zur nächsten Schule
1,3km vs. 4,2km
1,3km vs. 4,2km
Kinder pro Kindergarten
Durchschnittliche Anzahl von Kindern jünger als 6 pro Kindergarten in dieser Region
74,5 vs. 121,9
74,5 vs. 121,9
Restaurant-Dichte
Durchschnittliche Anzahl von Einwohnern pro Restaurant
437,4 vs. 655,8
437,4 vs. 655,8
Gewaltkriminalität Familien
Kriminalität gegen Leib und Leben pro 100 Einwohner im Alter von unter 18 oder zwischen 30 und 50 Jahren
0,2 vs. 0,3
0,2 vs. 0,3
Familien-Haushalte mit Kindern
Anteil Familien-Haushalte mit Kindern
35,7% vs. 29,9%
35,7% vs. 29,9%
Einwohner im Familienalter
Anteil Einwohner im Alter von unter 18 oder zwischen 30 und 50 Jahren
44,7% vs. 42,3%
44,7% vs. 42,3%
Freizeit- & Erholungsflächen
Anteil von Vegetations-, Wasser- und Sportflächen (ohne Landwirtschaftsflächen) im Verhältnis zur Gesamtfläche (ohne Landwirtschaftsflächen)
47,7% vs. 32,8%
47,7% vs. 32,8%
Gastronomie für Familien
Anzahl von Restaurants, Bars, Kneipen, Cafés etc. in dieser Region pro 100 Einwohner im Alter von unter 18 oder zwischen 30 und 50 Jahren
0,6 vs. 0,6
0,6 vs. 0,6
Freizeitangebote für Familien
Kinos, Theater und Museen pro 100 Einwohner im Alter von unter 18 oder zwischen 30 und 50 Jahren
0,042 vs. 0,043
0,042 vs. 0,043